Joachim Adolphi

Struktur als Protokoll des Werdens


Schlagwort: Subdominante

Alle Artikel mit dem Schlagwort „Subdominante“

1. Modulation mit bleibendem Dreiklang-Ton

Im ersten Harmonie-Lern-Abschnitt wollen wir Möglichkeiten untersuchen, bei denen ein Dur-Dreiklang (hier der Einfachheit halber C-Dur) als Ausgangs-Klang genommen wird, welcher dann so verändert wird, dass zwei Regeln eingehalten werden: es soll mindestens ein Ton erhalten bleiben es soll ein neuer Dreiklang entstehen, der einer Tonart zugeordnet werden kann Übersicht über die ersten Beispiele: DO: …

1.2 Von der Tonika zur Subdominante

Wir beginnen mit dem Dur-Dreiklang und nehmen als einfachste Tonart C-Dur. Die Tonart, auf die wir uns beziehen, nennt sich immer Tonika. Ihr Dur-Dreiklang ist jetzt also c-e-g. Er besteht (immer von unten nach oben im Notenbild und in der Tonhöhe) aus eine großen Terz (4 Halbtöne) und eine Kleinen Terz (3 Halbtöne). Der Bezug …