Joachim Adolphi

Struktur als Protokoll des Werdens


Schlagwort: Terzverwandte

Alle Artikel mit dem Schlagwort „Terzverwandte“

3.3 Chromatische Terzverwandte-Sequenz

Das ist schon im Abschnitt 1.4 angesprochen worden, dass man über die umgekehrte Terzverwandte eine chromatische Modulation hinbekommt. Hier schreiben wir noch einmal mehrere Stufen der Sequenz auf und beginnen in C-Dur: g – c‘  (C-Dur) geht durch Spaltung des g über in ges – as – c‘ und wird als Dominante von Des-Dur verstanden …

1. Modulation mit bleibendem Dreiklang-Ton

Im ersten Harmonie-Lern-Abschnitt wollen wir Möglichkeiten untersuchen, bei denen ein Dur-Dreiklang (hier der Einfachheit halber C-Dur) als Ausgangs-Klang genommen wird, welcher dann so verändert wird, dass zwei Regeln eingehalten werden: es soll mindestens ein Ton erhalten bleiben es soll ein neuer Dreiklang entstehen, der einer Tonart zugeordnet werden kann Übersicht über die ersten Beispiele: DO: …

1.4 Von der Tonika zur Terzverwandten

Wie schon in Punkt 3 angekündigt, machen wir die Terz der Tonika zur Prime einer Dur-Tonart (Terzverwandte TV): Minimal-Übergang der Töne: g(V) + 1/2 = gis(III) [Quinte der TO wird zur um Halbton erhöht zur Terz der TV] e(III) + 0 = e(I) [Terz der TO wird zur Prime der TV] c(I) – 1/2 = …