Joachim Adolphi

Struktur als Protokoll des Werdens


Sphärische Geometrie: Das Wundern eines Behinderten

Betrachtungen eines alten Mannes über verwunderliche Erscheinungen des Alltags

Vorwort

Unter allen Tieren ist der Mensch dasjenige, das kein Sinnesorgan mit besonders guten Leistungen besitzt. Er ist deshalb gezwungen, seinen Verstand zu gebrauchen, so gebrechlich er auch sein mag. Was bei ihm aber sehr gut funktioniert, das sind die Gewohnheit und der Nachahmungstrieb. Er wird also zu Recht als Gewohnheitstier und als Nachäffer bezeichnet (jaja, das machen die Affen auch, ist die einfachste Form des Lernens!). (Und die tierischen Gewohnheiten nennt man Instinkte.)

Genau diese Gewohnheiten verschaffen ihm aber immer wieder Überraschungen, sofern er sie überhaupt wahrnimmt. Wenn er sie jedoch wahrnimmt, wundert er sich oder kommt sogar ins Staunen. Da entsteht bei neugierigen Personen die Frage: Was stimmt hier nicht, die Welt oder ich?

Ein beliebtes Feld solchen Wunderns sind die optischen Täuschungen. Sie beruhen auf der Notwendigkeit, ein Gehirn zu haben, das die optischen Signale der beiden Augen interpretiert. Das Gehirn entwickelt Gewohnheiten („Interpretations-Muster“), die manchmal zu Fehlleistungen führen. Die Möglichkeit zu Fehlleistungen ist ein riesiger Vorteil für den Menschen, denn sie beruht auf der Fähigkeit des Individuums, individuell zu lernen. Bei vielen niederen Tieren gibt es kein individuelles Lernen, sondern nur genetische Änderungen der Art als Ganzes, erzeugt über “Fehlleistungen“ der Vererbung im Zusammenspiel mit den Auswahlprozessen im Überlebens-Kampf mit der Umwelt.

Gut. Feiern wir also die Fehlleistungen des „Verstandes“ als Vorteil und wundern und freuen wir uns an ihnen, besonders, wenn es uns gelingt, sie aufzuklären. Es gibt Menschen, die dafür keinen Sinn, keine Zeit oder einfach kein Interesse haben. Und es gibt Menschen, die schon als kleine Kinder die richtigen Fragen zu solchen Themen stellen. An diese nachdenklichen Neugiersnasen wendet sich meine lose Sammlung von scheinbar verwunderlichen Erscheinungen in unserer Welt.

Kurze Auswahl ausgewählter Themen des Alltags, hier und auf der Startseite in den Struktur-Dschungel zu finden:

Weiterführende Seiten

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.