Joachim Adolphi

Struktur als Protokoll des Werdens


Schlagwort: Ausgleich

Alle Artikel mit dem Schlagwort „Ausgleich“

Rückkopplung

In dieser Abhandlung wird oft der Begriff „Rückkopplung“ strapaziert. Was bedeutet er hier? Wird die Wirkung einer Ursache zu einer neuen Ursache desselben Zusammenhangs, kann man von Rückkopplung sprechen. Nimmt man die Mäuse, klingt es leicht: Viele Mäusepärchen kriegen viele Junge, so dass bald noch mehr Mäusepärchen viele Junge kriegen usw. usf. („positive Rückkopplung“, „Wachstum“) …

Naturgesetze – sind sie Ausdruck einer Struktur??

In dieser Gesamt-Abhandlung ist der Struktur-Begriff enger gefasst als der des Gesetzes. Setzt man beide Begriffe gleich, um zu zeigen, nur das Zusammenhanglose sei auch strukturlos, so könnte man wie folgt den Struktur-Begriff erweitern: Ein Naturgesetz beschreibt im allgemeinen einen Zusammenhang in Form einer Zuordnung, am liebsten als Ursache und Wirkung bezeichnet. Man kann den …

2.4.3.1 Stetiger Transport im Raum

Frage: Welche Rolle spielt der Raum um den Kristall bei der Entstehung seiner Struktur? Stabilisiert er oder erschwert er die Strukturbildung? Es muss einen Transport hin zum Kristall geben, wenn er wachsen soll. Dazu gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Konvektion, also Durchmischung des liefernden Mediums, also streng genommen gar kein irgendwie rückgekoppeltes Transport-Phänomen (durchgerührte Flüssigkeiten …

e: Universelle Naturkonstante aus der Dämpfungsgleichung für Anfänger

In der Schule lernt man, dass es eine „natürliche Zahl“ e gibt, die den „natürlichen“ Wachstumsprozess oder die „natürliche“ Dämpfung beschreibt, indem man sie als Basis einer Exponentialfunktion nimmt, woraus natürlich auch ein besonderer Logarithmus, nämlich der „natürliche“ (ln) folgt. Ist es möglich, ohne Kenntnis dieser Zahl „e“ (benannt nach Euler) diese natürlichen Prozesse zu …