Joachim Adolphi

Struktur als Protokoll des Werdens


Schlagwort: Zweitstimme

Alle Artikel mit dem Schlagwort „Zweitstimme“

3. Zweitstimme als zeitlich versetzte rhythmische Antwort

Es kommen immer wieder Titel vor, die zum Singen deshalb atemtechnisch einfach sind, weil sie Pausen zum Luftholen lassen. Und genau in diesen Pausen kann man eine spielerische Improvisations-Antwort geben, indem man Teile der Meldoie aufnimmt und leicht verändert auf die nächste Zeile harmonisch vorbereitet Das kann man dann sogar von Strophe zu Strophe steigern, …

2. Zweitstimme als rhythmisch UND harmonisch stabilisierendes Element: Walking Bass

Jeder kann sich erinnern, schon einmal einen Bass-Gang gehört zu haben, bei dem man fast die Hauptstimmes des Titels vergisst: den „Walking Bass“. Das liegt dann daran, dass dieser Bass-Gang gleich zwei Funktionen erfüllt hat: Erstens bleibt er – wie ein Schlagzeug – fest im Viertel-Rhythmus (manchmal auch im Halben- oder Achtel-), und zweitens führt …

3.2 Chromatische Zweitstimme

Eine beliebte Modulations-Variante tritt immer dann auf, wenn durch eine chromatische Zweitstimme zu einer gehaltenen Erststimme eine harmonische Umdeutung provoziert wird, wie zum Beispiel beim Schornsteinfeger „Auf dem Dach“ (Chim chim cheri): (ohne Achtel und punktierte Floskeln nur ein Ton – immer der erste – pro Takt dargestellt) g -> g -> g -> f …